Deine Sprachauswahl

  • English (UK)
  • Deutsch
  • Russian
  • Francais
  • PolishPL
  • Greek
  • Persian
  • ItalianIT
  • Thailand

faceblogs in

Online Statistik

  • Online Users: 0
  • Offline Users: 1,782
  • Guests: 341

-Wir brauchen Eure Unterstützung Danke

Amount:


Beliebteste Beiträge

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS FeedPinterest

Berliner Polizei bereitet sich auf Randale am 9 November vor.

Die Berliner Polizei geht von Vandalismus  am 9. November vor dem Reichstag aus.

Der 9. November wird in diesem Jahr für Berlins Polizei ein schwieriger Tag. Mehrere rechtsextreme Gruppen wollen vor dem Reichstag demonstrieren. Und nach den jüngsten Krawallen in Köln wird nun auch in Hooligan-Kreisen nach Berlin mobilisiert. Sollte man jetzt hier schon aufhorchen und sich fragen "Geht die Hetze schon vor der Demo los"? Wie ein Berliner Polizeisprecher sagte:

Unter dem Motto „Frieden jetzt!“ soll es am 9. November auf dem Platz der Republik vor dem Reichstag eine Kundgebung geben. Die entsprechende Anmeldung einer Privatperson liege vor....

Absperrungen am Reichstag Archiv Foto
Gestern in Köln ist ja eine Demonstration , Hooligans gegen Salafisten, letztendlich in Gewalt ausgeartet. Insgesamt kann man aber  sagen das die Gewalt auch durch die Polizei herraufgeschworen wurde als wolle man ein Exemple statuieren oder man wollte mal die neuen Schutzfahrzeuge im Einsatz prüfen. Nun geht die Berliner Polizei davon aus das das zu den schon " rechten Demonstranten " zu welchen seit dem 3 Oktober auch Xavier Naidoo gezählt wird, sich noch weitere Hooligans gesellen um eben wieder Randale zu machen.  Aber von welchen RECHTEN Demonstranten redet man hier immer ..... Wer Frieden will hat keine Richtung  einfach Frieden und der ist in uns allen ,  nur haben wir das ein wenig vergessen durch die kapitalistische Gesellschaft und dem Run nach dem GELD......

Steine flogen, die Polizei setzte Wasserwerfer und Schlagstöcke ein: In Köln ist eine Demonstration tausender Hooligans gegen Salafisten eskaliert. 44 Polizisten wurden verletzt, rund 20 gewaltbereite Demonstranten in Gewahrsam genommen. 

Die „Hooligans gegen Salafisten“ sind eine Bewegung, die sich im Internet gebildet hat und sich über soziale Netzwerke organisiert. Neben gewaltbereiten Fußballfans werden auch Rechtsextreme der Bewegung zugerechnet. Das Bundesinnenministerium beobachtet sie nach eigenen Angaben wegen der hohen Gewaltbereitschaft unter den Sympathisanten seit einiger Zeit verstärkt. Die Kundgebung in Köln war von einem Funktionär der Anti-Islam-Partei Pro NRW angemeldet worden, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Vor einigen Wochen habe die Gruppe noch mit wenigen Dutzend Teilnehmern in Mannheim und Essen demonstriert. In Dortmund kamen Anfang Oktober schon mehr als 300 Teilnehmer, die sich vor allem über soziale Netzwerke im Internet organisierten. „Und jetzt haben wir hier in Köln schon 4500 gehabt“, sagte Plickert. „Der Kampf gegen den Salafismus ist nur ein Alibi - man will die Gewalt ausleben.“ 

Was in Köln los war wissen Wir aus den Medien und wir wissen auch das viele Facebooker selber gefilmt haben und IHRE Videos online stellten und man dort sieht das es eben auch die Polizei war die Passanten und Teilnehmer nicht mehr aus dem Abgesperrten Bereich ließen um nach Hause zu gehen. Es wurden auch Personen nicht durch gelassen die eine Toilette aufsuchen wollten. Für mich sieht das dann Stellenweise aus als hätte man bewusst provoziert um die Menschen einzuschüchtern. Es ist nicht abzustreiten das es zu viele gewaltbereite Menschen in Köln gab aber die Eskalation ist auch, ähnlich wie in Frankfurt zur Occupy Demo welche durch das Bankenviertel ziehen wollte , durch die Polizei ausgelöst worden. Es gab aber auch andere Provokateure.

demo köln flaschenwerfer

Im Chor der Hauptmedien werden wir nun wieder einmal belehrt, wie aggressiv die Hooligans, die RECHTEN, waren, dafür wurden alle Web-Cams in Köln offline geschaltet, um die Provokation und Gewaltbereitschaft der Antifa auszublenden und es dann den Hooligans anzulasten. Fakt ist, das von Seiten der Antifa, aber auch von der Polizei, alle Teilnehmer der HoGeSa-Demo massiv provoziert wurden. Das wird deutlich durch das Foto rechts (ups schon wieder rechts). Zudem berichten  Augenzeugen davon, dass die Antifa viele Autoreifen von „rechten“ Autos zerstochen haben. Auch soll ein 63jähriger Mann von einem Linksautonomen angeschossen (!) worden sein. Auch die Meldung über Twitter, dass ein BILD-Reporter von der Antifa angegriffen wurde, zeigt die Gewaltbereitschaft der Antifa. Eben das zusammen Spiel von verschiedenen Faktoren bringt eine Demo zum kippen...... ich denke das die Polizei die Lage nicht 100% im Griff hatte.

Dann heute dieser Bericht der Berliner Zeitung:

 

Unter dem Motto „Frieden jetzt!“ soll es am 9. November auf dem Platz der Republik vor dem Reichstag eine Kundgebung geben. Die entsprechende Anmeldung einer Privatperson liege vor, sagte ein Polizeisprecher der Berliner Zeitung. Zu der Kundgebung wird auf einer Anonymous-Seite von Facebook mobilisiert – jener Seite, auf der schon seit Frühjahr zu sogenannten Montagsdemos in mehreren deutschen Städten aufgerufen wird.

Die Anonymous-Seite wirkt, als gehöre sie der Internet-Hackergruppe Anonymous. Tatsächlich wurde sie vor längerer Zeit von einem ihrer Administratoren gekapert. Von dort wird seitdem völkische Propaganda verbreitet, etwa mit dem Video „Nachricht an die deutsche Bevölkerung“. Es strotzt von Nationalismus, Volkstum und Verschwörungs-Rhetorik, wendet sich gegen Manipulation durch Medien und „Multi-Kulti-Wahnsinn“, gegen Chemtrails und die „CO2-Lüge“.

"Köln war erst der Anfang"

Angemeldet ist die Kundgebung in der Zeit von 11 bis 22 Uhr. Inhaltlich dürfte sie nicht weit weg sein von einer zweiten Kundgebung, die von sogenannten Reichsbürgern angemeldet wurde. Unter dem Motto „Wir sind das Volk“ wollen diese am selben Platz zur selben Zeit für „Heimat und Weltfrieden“ demonstrieren. Mobilisiert wird auf der Webseite staatenlos.info, die von Rüdiger Klasen betrieben wird, einem ehemaligen NPD-Chef von Hagenow (Mecklenburg-Vorpommern).

Reichsbürger – von denen es verschiedene Gruppen gibt – leben in dem Glauben, dass die Bundesrepublik gar kein Staat sei sondern nur eine GmbH und das Deutsche Reich noch existiere. Diese Propaganda wird auch auf der Anonymous-Seite betrieben. Unter anderem erkennen Reichsbürger Behördenbescheide nicht an. Zudem drucken sie sich eigene Personalausweise.

Zu den Demonstranten dürften sich außerdem diverse Hooligans gesellen, die nach den Krawallen am Sonntag in Köln in Hochstimmung sind. Unter anderem auf Facebook wird dazu aufgerufen, an der Anonymous-Veranstaltung vor dem Reichstag teilzunehmen. Motto: "Köln war erst der Anfang". Bei dem Aufmarsch von "Hooligans gegen Salafisten" (HoGeSa), an dem sich auch Neonazigruppen beteiligten, hatte es schwere Auseinandersetzungen mit der Polizei gegeben. In seinem Blog hat der Querfront-Ideologe Jürgen Elsässer, der die rechts- und verschwörungstheorielastige Zeitschrift Compact herausgibt, Vertreter von HoGeSa als Redner zur Demo am 9. November einladen

Folgen Sie unserem Kriminalreporter Andreas Kopietz auf Twitter

Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/polizei/demos-am-9--november-in-berlin-reichsbuerger-und-hooligans-demonstrieren-vor-dem-reichstag,10809296,28860262.html

 

 Jetzt fragt man sich was läuft da? Wovon reden die alle?  Wer war denn bisher RECHTS bei den Demos die bisher und vor allem am 3 Oktober stattfanden?

Egal welche Demonstrationsorganisatoren, und es gab und gibt einige davon, wir berichteten hier: Zusammen sind wir stark ....deshalb spalten wir uns!!!, die Veranstaltungen organisierten, niemand war mit seinen Themen rechts...alles wollten im Grunde das selbe und hatten auch teilweise die gleichen Redner geladen die auf Grund der Teilung 2 mal auf die Bühne mussten. Aber WAS wird hier WEM vorgeworfen, was sogar soweit geht das es auch Künstler wie Xavier Naidoo trifft und ihn die Presse plötzlich in das RECHTE LAGER stellt. Aber WARUM??

xavier-naidoo-vor-dem-reichstag

Wegen der Reichsbürger die nicht gerade den besten Weg Ihrer Informationverbreitung ,und oder wegen der Gerüchte über Herrn Klasen, gewählt haben? Wenn Wir uns mal eben anschauen was denn ein Reichsbürger ist:

Wikipedia dazu:

Als Reichsbürgerbewegung werden Gruppen von Anhängern von Verschwörungstheorien bezeichnet, die behaupten, das Deutsche Reich bestehe fort – aber, entgegen ständiger Rechtsprechung[1] und herrschender Lehre[2][3], nicht in Form der Bundesrepublik Deutschland – und dieses werde in den Grenzen von 1937 durch eine Kommissarische Reichsregierung (KRR) oder Exilregierung des Deutschen Reiches, welche verschiedene Gruppen zu sein behaupten, vertreten.[4] Dahinter stecken teils rechtsextreme, teils finanzielle Absichten und Ziele[5] sowie z. T. „ideologisch bedingte Wahnvorstellungen[6].

Im Rahmen jener Verschwörungstheorien wird unter anderem ausgeführt, dass das Deutsche Reich völkerrechtlich bis heute fortbestehe, da die Weimarer Reichsverfassung weder von den Nationalsozialisten noch von den alliierten Siegermächten des Zweiten Weltkriegs jemals abgeschafft wurde (siehe Fortgeltung der Verfassung nach 1933). Hingegen sei die Bundesrepublik nicht mit diesem identisch, sondern völker- und verfassungsrechtlich illegal und de jure nicht existent. Allein das Deutsche Reich bestehe in rechtsgültiger Weise fort und habe eine Regierung in Gestalt einer „kommissarischen Reichsregierung“, die im Augenblick zwar noch keine faktische Staatsgewalt habe, jedoch rechtsgültig die Regierungs- und Amtsgeschäfte für Deutschland ausführe. Darüber hinaus wird die Behauptung aufgestellt, die Bundesrepublik Deutschland sei lediglich eine GmbH („BRD GmbH“), also ein Unternehmen, und ihre Bürger wären nur deren Personal. Das Deutsche Reich sei noch immer von Alliierten besetzt und befände sich im Kriegszustand, wobei auf die bis heute existierende UN-Feindstaatenklausel verwiesen wird. Gesetze und Gerichte seien genauso unrechtmäßig wie die erhobenen Steuern. Vertreter der Reichsbürgerbewegung fordern oft die Ablösung des Grundgesetzes, indem sie auf Artikel 146 GG verweisen. Diese Forderung wird auch von der NPD erhoben, die im Grundgesetz ein „Diktat der westlichen Siegermächte“ erkennen will.[7]

Diese erwiesen unwahren Tatsachenbehauptungen gründen auf der bereits im Vorfeld der Gründung der beiden deutschen Staaten erörterten Frage nach der Rechtsnachfolge des Deutschen Reiches. Spätestens mit dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland und der (Wieder-)Erlangung der vollen Souveränität ist entweder das Deutsche Reich mangels effektiver Staatsgewalt endgültig untergegangen und auf seinem Staatsgebiet ein neuer Staat, das vereinte Deutschland, entstanden, oder aber die heutige Bundesrepublik ist seither völkerrechtlich vollidentisch mit dem Deutschen Reich.

kommen wir eben ganz schnell zu dem Schluß das diese eben auch nicht gleich RECHTS sind!
Jetzt redet man vom Deutschem Reich welches aber vor der Weimarer Republik, die im Jahr 1918 ausgerufen worden ist, existierte, also weit vor dem 3 Reich welches dann durch Nationalsozialisten geführt worden ist. Also Reichsbürger ist eben NICHT automatisch ein Rechter oder NAZI man sollte da schon mal in den Ablauf der Geschichte schauen. So wer ist denn nun aber der Rechte der am 3 Oktober demonstriert hat?

Jetzt geht man davon aus das die Welle der" Hooligans gegen Salafisten" sich weiterentwickelt und eben auch am 9 November nach Berlin kommt.

Die Szenen schrecken Deutschland auf, denn sie könnten sich auch andernorts wiederholen. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) warnt vor einer gefährlichen Entwicklung. Die Gruppe “Hooligans gegen Salafismus” sei in den vergangenen Wochen stark gewachsen. “Wenn sich diese Gruppe jetzt verfestigt und noch wächst, dann haben wir aus meiner Sicht eine neue Qualität der Gewalt”, sagte der nordrhein-westfälische GdP-Vorsitzende Arnold Plickert.

Die Rechtsextremismus-Expertin der Grünen in Berlin, Clara Herrmann, warnte vor einer Eskalation auch in der Hauptstadt. Gezielte Zusammenschlüsse von Hooligans verschiedener Fußballvereine und die Zusammenarbeit mit Rechtsextremen seien ein deutschlandweites Phänomen, das es auch in Berlin gebe, sagte Herrmann am Montag der Nachrichtenagentur dpa. Es gebe zwei kritische Trends: Die Zahl der Hooligans wachse und die der Neonazis unter ihnen auch. „Und sie suchen gezielt die Gewalt außerhalb ihrer Kreise.”

In Berlin sind laut Senat 1554 gewaltorientierte Hooligans registriert. 1311 von ihnen zählen zur Kategorie „gewaltbereit”, 243 zur Kategorie „gewaltsuchend”. Unter ihnen sind zudem 86 „der rechten Szene zugehörig”, also Rechtsextremisten oder Neonazis. Das teilte die Senatsinnenverwaltung bereits im Sommer in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen mit.

 

Quelle: http://www.bz-berlin.de/berlin/droht-berlin-hooligan-randale-wie-in-koeln

Es ist natürlich möglich das die Gruppen der Hooligans jetzt in Richtung Berlin machen und deshalb ist diese Veranstaltung auch mit Vorsicht zu genießen aber.....................SIND ABER DESHALB ALLE ANDEREN DIE VORHER FRIEDLICH DEMONSTRIERTEN ..............................RECHTS????

 demo aufruf für den 9.11.2014

Wir dürfen unsere friedliche Demonstration deshalb nicht aufgeben aber eventuell ist JETZT ENDLICH der Zeitpunkt gekommen zusammen zu Arbeiten und eine Bewegung mit gleichen Zielen zu machen um klar durch eine Definition zu klären das von uns keine Gewalt ausgeht,worum es in der einen Bewegung geht  und wohin bewegen WIR uns , was ist das Ziel !  Wir können unsere friedliche Demo nicht durch Spaltung und jetzt durch Hooligans, in ein absolut falsches Licht stellen und total zerstören!!!!

Denn RECHTS  oder LINKS  ist noch NIE die Frage gewesen!!!!

ES WAR DER FRIEDEN !!!!

nglobal peace run --- outbreak of first world peace