Deine Sprachauswahl

  • English (UK)
  • Deutsch
  • Russian
  • Francais
  • PolishPL
  • Greek
  • Persian
  • ItalianIT
  • Thailand

faceblogs in

Online Statistik

  • Online Users: 0
  • Offline Users: 1,782
  • Guests: 291

-Wir brauchen Eure Unterstützung Danke

Amount:


Beliebteste Beiträge

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS FeedPinterest

Terror Angriff auf US Firma nähe Lyon! False Flag? - Mann enthauptet!!

Gezielte Destabilisierung Frankreichs oder einzel Anschlag mit eventuellem islamischen Hintergrund? 

terror-anschlag-lyon-Frankreich In dem Ort Saint-Quentin nahe Lyon haben Unbekannte einen offenbar islamistischen Terrorangriff verübt. Ziel war eine US  Fabrik des Unternehmens Air Products, das Gasprodukte für die Industrie herstellt. Mindestens ein Angreifer sei auf das Gelände vorgedrungen, sagte ein anderer Beamter. Der Mann habe eine islamistische Fahne in der Hand gehabt und mehrere Gasflaschen in der Fabrik in die Luft gesprengt. Mindestens ein Mensch wurde bei dem Anschlag getötet. Die Leiche des getöteten Mannes wurde enthauptet gefunden. Der Kopf war laut Ermittlern mit arabischen Schriftzeichen beschrieben und an einem Zaun der Anlage befestigt. Mindestens zwei Menschen erlitten Verletzungen. Ermittler fanden eine islamistische Flagge. "Das war ein Anschlag terroristischer Natur", sagte François Präsident am Rand des EU-Gipfels in Brüssel. War er das wirklich oder soll hier nur wieder abgelenkt werden von den eigentlich wichtigen Geschehnissen...

Ein Verdächtiger wurde nach dem Anschlag von der Polizei gefasst. Der nach Angaben der Zeitung "Le Dauphine Libere" 30-jährige Mann war dem französischen Inlandsgeheimdienst DGSI bekannt. Die Polizei prüft, ob der Mann alleine handelte oder ob es Mittäter gab. "Laut den ersten Ermittlungsergebnissen sind eine oder mehrere Personen mit einem Fahrzeug auf die Fabrik zugerast, dann gab es eine Explosion", sagte ein Ermittler.  Die Pariser Anti-Terror-Staatsanwaltschaft übernahm die Ermittlungen. Auch das deutsche Bundeskriminalamt schaltete sich ein und tauschte sich mit den französischen Kollegen aus, hieß es in Berlin.

Die Anlage von Air Products ist als Industrieeinrichtung eingestuft, in der gefährliche Produkte lagern. Frankreichs Premierminister Manuel Valls ordnete an, "sofort" in der gesamten ostfranzösischen RegionRhone-Alpes die Sicherheitsvorkehrungen für Einrichtungen zu verstärken, die gefährdet sein könnten. Ein Spezialeinsatzkommando sei unterwegs zum Tatort, berichteten französische Medien. Auch der Innenminister sei auf dem Weg. Der Präsident beendete die Beratungen zu Griechenland in Brüssel vorzeitig und wird demnächst in Paris eintreffen. Für 15 Uhr ist das Sicherheitskabinett einberufen.  Medienberichten zufolge schließen die Ermittler weitere Angriffe nicht aus. 

Die für Terrorismus zuständige Staatsanwaltschaft in Paris hat unterdessen die Ermittlungen aufgenommen. Es werde wegen Mordes und Mordversuchs durch eine terroristische Vereinigung ermittelt, teilte Behörde am Freitag in Paris mit. Zudem werde nach einem zweiten Täter gesucht. Die Frage die sich mir stellt ist wo ist denn der Tote und wo sind die verletzten keine Bilder kein Interview. Das man den Kopf nicht im TV zeigt okay aber Terror ohne Blut ist ja schon wie Flugzeugabsturz MH 17 wo es auch kein Blut gab. Hier stinkt etwas bis zum MARS auf dem man jetzt Pyramiden gefunden hat. Ach so in China ist doch der Sack Reis umgefallen.....

Es bleibt abzuwarten was weiter passieren wird. Sollten wieder in kürzester Zeit die "Terroristen" gefunden und verhaftet werden und sich alles schnell in Wohlgefallen auflösen , ist davon auszugehen das es eine riesen False Flag Aktion war. Ich muss aber auch sagen das man sich schon gar keine Mühe mehr gibt es ist alles zu offensichtlich!!! Festzuhalten ist das eben eine oder mehrere Personen daran beteiligt waren und einen Mann getötet haben, ihn enthaupteten und seinen Kopf mit arabischen Schriftzeichen beschrieben. Es deutet eher alles auf einen , Entschuldigung es ist nicht gerecht für den Toten und die Verletzten aber, Kindergarten Streich und ein Ablenkungsmanöver hin als auf einen gezielten Terrorangriff des Islamischen Staates. In Frankreich ist seit 2 Tagen der Hafen in Calais gesperrt und die Hafenarbeiter streiken und protestieren. Wir berichteten hier:

+++ Die Revolution hat begonnen +++ Hafenarbeiter blockieren die Straße - Calais Hafen und Eurotunnel gesperrt - PROTEST mit Folgen!!!

Es brannten Reifen der Eurotunnel wurde total gesperrt und die Flüchtlinge nutzen das Chaos um nach England zu flüchten. 

Ich bin mir nicht sicher aber da soll was verdeckt werden denn das ganze war zu Laienhaft als das es ein Terroranschlag war.