Deine Sprachauswahl

  • English (UK)
  • Deutsch
  • Russian
  • Francais
  • PolishPL
  • Greek
  • Persian
  • ItalianIT
  • Thailand

faceblogs in

Online Statistik

  • Online Users: 0
  • Offline Users: 1,782
  • Guests: 299

-Wir brauchen Eure Unterstützung Danke

Amount:


Beliebteste Beiträge

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS FeedPinterest

Grexit !! Die Revolution gegen die Oligarchie - Nach OXI in Referendum ein klares JA für einen neuen Weg Griechenlands

Die Revolution geht weiter! - Tritt Griechenland jetzt aus der EU? Gehen sie einen eigenen Weg und verstaatlichen die Banken mit der Errichtung einer eigenen Zentralbank?

oxi griechenland kämpft gegen die banken Wir sollten uns auf den Austritt der Eurozone vorbereiten und das den Menschen klar sagen. Die Linke, in Griechenland, hat eine Zukunft, wenn sie ihre Flügel für das Unbekannte öffnet, anstatt für Nichtigkeiten. Diejenigen, die auf die Entscheidung bestehen, im Euro zu bleiben, egal was es kostet, wissen, dass dies ein Desaster ist und Griechenland komplett in den Ruin treibt. Wir müssen uns für den Austritt vorbereiten und uns für einen neuen Weg öffnen. Die ersten Schritte sind die öffentliche Kontrolle der Banken und der griechischen Zentralbank, und ein scharfes Vorgehen gegen die Oligarchie. Ein freier souveräner Staat mit eigener Kontrolle des Geldes! Griechenland macht es vor.

„Das ganze Chaos beweist, dass die Griechen zuerst Griechen und erst dann Europäer sind. Die Griechen haben Ihren Nationalstolz nicht verloren , nicht wie WIR Deutschen welchen ständig die Nazi-Keule droht sollten wir stolz auf unsere Abstammung sein. Dass sich ein Volk nicht erpressen lässt, sondern sich dagegen wehrt, dass ihm die Souveränität genommen wird. Weil die Bürger Griechenlands demokratisch entschieden haben, dass sie den bisherigen Weg nicht mehr weitergehen wollen. Die Griechen geben ihre Würde nicht auf und lehnen sich gegen neue Knebelverträge und neue Sinnlose Sparmaßnahmen auf.  Unabhängig davon, ob sie in der Eurozone bleiben oder nicht: Sie werden die europäischen Wirtschaftsbehörden als Feind betrachten. Selbst wenn Europa seine gesamte Macht gegen Griechenland wendet — es ist bereits zu spät, seine nationale Würde zu brechen“, so Poulos.....

Die Lage in Athen spitzt sich dramatisch zu. Bei einem Treffen der Parlamentarier des Linksbündnisses Syriza regt sich am Freitagmittag heftiger Widerstand der Linken Plattform gegen Alexis Tsipras‘ Reformvorschläge an die internationalen Geldgeber. Ministerrücktritte werden angekündigt. Die Linke Plattform fordert den Austritt Griechenlands aus dem Euro. Den Griechen bleibt nichts anderes übrig als sich aus der Eurozone zu verabschieden. Weitere Hilfe und Zahlungen der Banken und des IWF sind an Bedingungen geknüpft die Griechenland weiter in die Armut und Aussichtslosigkeit stürzen. Die Banken müssen Ihr System retten aber dabei geht es nicht um Griechenland vielmehr darum die Macht und die Kontrolle der Griechen nicht zu verlieren. Es sind Vorschläge von Athen gemacht worden, die haben nur den anderen nicht genügt. Die Gespräche sind vor allem daran gescheitert, dass die Geldgeber nicht bereit sind, den Griechen für die eigene wirtschaftliche Entwicklung Luft zu verschaffen. Dass sie nicht bereit sind, umzuschulden, die Schulden einzufrieren und das Land damit aus dem Teufelskreis zu befreien, in dem es alle paar Monate neues Geld braucht, um alte Kredite abzulösen.

In Deutschland ist ein falsches Bild entstanden. Da heißt es: Wir schicken den Griechen Geld, die geben es aus und dann brauchen sie neues Geld. Aber das ist nicht so! Die Griechen brauchen das Geld, um auslaufende Kredite mit anderen Krediten abzulösen. Das macht jeder Häuslebauer so und das macht auch die Bundesrepublik Deutschland so. Aber bei den Griechen schimpft jeder: Das ist ja ein Fass ohne Boden! Dabei ist der Schuldenstand in Griechenland in den letzten zwei Jahren in absoluten Zahlen gesunken. Er steigt nur im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt, und das liegt daran, dass durch die sogenannten Reformen die Wirtschaft schrumpft. Die Privatisierungen und Enteignungen führten weiter dazu das die Wirtschaft sich nicht weiter entwickelte sonder stagnierte. Die Troika nahm den Griechen jede Chance einer wieder Auferstehung und Gesundung des Landes. Deutschland hat sich an den Krediten gesund gestoßen und Geld verdient aber das Geld selbst kam bei den Griechen nicht an da es für die Banken selbst benötigt wurde. Die Reformen haben dazu geführt, dass es den Griechen immer schlechter ging. Die Wirtschaft wurde ruiniert. 50 Prozent der jungen Leute haben keine Arbeit. Das Gesundheitssystem ist am Ende. Und das Problem der Rentner ist nicht, dass die Banken schließen, sondern dass sie eh nichts auf dem Konto haben, was sie abheben könnten. Sie werden in Geiselhaft genommen.

Wie kommt es zu dem Eindruck, Griechenland sei ein Fass ohne Boden?

Das liegt daran, dass in Deutschland eine üble Hetzte  jeglicher Vernunft und Wahrheit stattfindet.  SPD-Chef Gabriel , Finanzminister Schäuble oder sogar die Kanzlerin: Sie lügen. Sie sagen nicht die Wahrheit.

Zum Beispiel sagen Mitglieder der Bundesregierung , man verlange keine weiteren Rentenkürzungen in Griechenland. Dabei steht genau das in den EU-Papieren. Oder die Bundesregierung behauptet, man habe den Griechen 35 Milliarden Euro für Investitionen geboten. Das steht so aber nirgends. Indem sie solche Lügen verbreiten, hetzen die Kanzlerin, Herr Gabriel und Herr Schäuble gegen die Griechen. 

Frau Merkel , wie erklären Sie einem deutschen Bürger, dass sein Geld für griechische Rettungspakete gebraucht wird das Geld aber für die Banken Rettung benutzt wird und die Geldgeber dann von den Griechen als Terroristen bezeichnet werden ?

Ich verstehe, dass viele das als undankbar empfinden. Aber das liegt daran, dass die Deutschen seit Monaten der Bild-Zeitungs-Propaganda ausgesetzt sind, die von führenden Politikern auch noch unterstützt wird. Man hat uns eingeredet, die Griechen verbraten Monat für Monat unser Geld. Das hat dazu geführt, dass viele Deutsche jetzt fragen: Warum sollen wir schon wieder für die faulen Griechen zahlen? In Wirklichkeit haben wir aber nicht die Griechen, sondern das Vermögen internationaler Anleger gerettet. Viele Investoren haben auf die Pleite Griechenland gesetzt und bei Eintreten ist eine Summe fällig die in der Gesamtsumme so groß ist das sie sich nicht betiteln lässt und kein Bänker weiß wie viel Geld wirklich verdient wird. Geld und Investitionen, darum geht es,niemanden interessiert das Leben der Menschen und was aus einem Land wird.

Wie hat sich denn Schäuble aufgeführt? Oder wie führt sich Gabriel gerade auf? Da fragt sich ja sogar die eigene Partei, ob der noch alle Sinne beisammen hat. Und es ist doch völlig klar, was dahintersteckt. Gabriel, Merkel und Schäuble wissen, was für sie auf dem Spiel steht. Wenn der Grexit käme, wären für Deutschland Kredite von fast 90 Milliarden Euro weg. Und die Schuld dafür will man natürlich lieber den Griechen geben und nicht in den eigenen Reihen sehen.

 Griechenland würde es allen vor machen wenn sie wirklich den Austritt aus der EU und aus dem FED und BIZ kontrollierten Geldsystem wagen. Das wäre das Zeichen für den Startschss in eine neue Welt. Wir müssen den Griechen nur folgen ...... gesunder Nationalstolz und Würde einer Nation und der Menschen stehen über dem Geld und dem Profitsystem ... Es ist Zeit für eine friedliche Revolution...denn WIR sterben nicht für den Profit anderer  .... PEACE !