Deine Sprachauswahl

  • English (UK)
  • Deutsch
  • Russian
  • Francais
  • PolishPL
  • Greek
  • Persian
  • ItalianIT
  • Thailand

faceblogs in

Online Statistik

  • Online Users: 0
  • Offline Users: 1,782
  • Guests: 274

-Wir brauchen Eure Unterstützung Danke

Amount:


Beliebteste Beiträge

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS FeedPinterest

Facebook watching YOU - 19 jährige aus USA ausgewiesen die Informanten sind WIR!

Wenn die virtuelle Welt zur realen Welt wird - facebook watching you!!!

facebook watching youEigentlich wollte die 19-Jährige Aimee nur ihren Sommer genießen. Mit dem Abi in der Tasche plante die junge Frau aus Hessen einen viermonatigen USA-Trip, wollte ihre dortige Großcousine besuchen, die Sprachkenntnisse verbessern und einfach mal ausspannen. Doch die US-Behörden machten ihr einen Strich durch die Rechnung - und das unter äußerst kuriosen Umständen. Voraus gegangen waren einige Unterhaltungen im Facebook Chat und das blieb nicht ohne Folgen . Die totale Überwachung ist Facebook die CIA und DU bist selbst der Informant? ....

"Es fühlt sich an, als sei es nicht wirklich passiert“, wird Aimee , das Mädchen welches zu Ihrer Großcousine in die USA reisen wollte, zitiert. Und diese Einschätzung lässt sich für den neutralen Betrachter durchaus nachvollziehen denn was war vor gefallen? Bereits beim Umstieg in Philadelphia wird die Deutsche vom Flughafenpersonal mit ungewöhnlich vielen Fragen gelöchert, denkt sich aber zunächst nichts dabei. Die strengen Einreisevorschriften in den USA. Wer kennt nicht mindestens einen Freund oder Bekannten, der dazu eine Geschichte erzählen kann.

Aber Aimees Geschichte beginnt gerade erst. „Anders als bei den anderen vor mir, steckte er meinen Reisepass in eine rote Tüte, kritzelte etwas auf einen Zettel und zeigte auf einen separaten Eingang, zu dem ich gehen sollte. Seine letzten Worte waren ,Bye and good luck‘", berichtet Aimee. Die Hessin wird in ein separates Wartezimmer geführt, dort wird unter weiteren kritischen Fragen auch ihr Koffer von einer Polizistin durchsucht. Diese will der Deutschen nicht glauben, dass sie für vier Monaten ihre Großcousine besucht - so lange mache doch niemand Urlaub, in New York vielleicht, aber in Cleveland?

„Jetzt passen Sie mal auf! Ich mag es nicht, wenn man mich anlügt und ich erkenne Lügen schon von sehr weit weg. Also entweder Sie erzählen mir etwas, was ich glauben kann, oder wir ziehen hier ganz andere Seiten auf“, äußerte sich die Polizistin die vor Ihr im Raum stand. Die Beamten nehmen ihr das Handy ab, verlassen damit den Raum. Aimee muss ihre Fingerabdrücke abgeben, Fotos werden gemacht - letzteres wiederum ist bei der Einreise in die USA nichts ungewöhnliches. Aber das Handy? Die Deutsche bekommt es langsam mit der Angst zu tun, beginnt zu weinen. Sie hat ein gültiges Visum für ein Jahr und wollte vier Monate bei ihrer Großcousine bleiben, das Rückflugticket hat sie schon dabei - wo liegt das Problem?

Das Problem ist und war das Aimee , wie viele Millionen Menschen und vor allem Jugendliche alles aus Ihrem Leben in Facebook posten um der Welt zu zeigen wie gut oder schlecht es Ihnen gerade geht. Aimee hatte zuvor mit Ihrer Großcousine in Facebook geschrieben und diese hatte Aimee angeboten das sie auf die Nachbarskinder aufpassen könnte um Ihr Taschengeld aufzubessern. 

Als die Beamten wenig später zurückkehren, haben sie einen Fragebogen dabei. Sie legen Aimee das Protokoll vor, dass sie nur mit "Ja" oder "Nein" beantworten soll. „Eine Frage machte mich sehr stutzig. Sie zitierte im Prinzip den exakten Verlauf meines Chats auf Facebook. Eine Frage war: Haben Sie Nachrichten in ihrem Handy, in denen steht, dass ihre Cousine ihnen angeboten hat, auf die Nachbarskinder aufzupassen und das Sie ihr erzählt haben, dass Sie einen gültigen Führerschein haben und somit die Kinder zur Schule fahren können?“. Die Beamten mussten also offenkundig ihren Facebook-Chat auf dem Handy nachgelesen haben. Oder war da eventuell der Tip aus einer entsprechenden Behörde die speziell auf Aimee hinwies , weswegen sie in diese Situation geraten war.

Aimee müsse noch am selben Tag die Rückreise nach Frankfurt antreten. Die Begründung: Sie habe beim Beantragen des Visums verschwiegen, dass sie als Au-Pair in den USA arbeiten möchte. Das Visum sei somit ungültig. Auf die Nachfrage, ob sie nach der stressigen Anreise noch zumindest eine Nacht im Hotel verbringen könne, erhält die 19-Jährige zudem noch eine schnippische Antwort: Natürlich ginge das, das Hotel sei in dem Fall allerdings das Gefängnis.

 

Jetzt stelle ich hier mal die Frage an alle die immer noch glauben das der Weihnachtsmann die Geschenke und der Storch die Kinder bringt. Wann werden die Facebooker und Googler oder Twitterer verstehen das alles was so schön einfach mit Klick und weg im Netz landet das eigene Leben zur Schau stellt und aus jedem einen gläsernen Menschen macht.?

Alles was im Netz existiert ist von entsprechenden Stellen einsehbar und weiterleitbar. So einfach wie Du Dein Post im Facebook postet so einfach leitet Mark Zuckerberg diesen weiter wohin er will!  Wer weiß denn schon was mit allen diesen Daten passiert? Aber wusstest Du auch WAS und WER FACEBOOK ist? Schau Dir dieses Video von 2011 an:

Durch Facebook wurden die Kosten des US-Nachrichtendienstes massiv gesenkt und durch Positionsdaten welche durch GPS übermittelt werden  deutlich präziser als das Nebenprogramm Twitter, das getrost eingestellt werden könnte. 

„Nach Jahren der geheimen Überwachung der Öffentlichkeit sind wir erstaunt, dass so viele Menschen willens sind zu offenbaren wo sie wohnen, was ihre religiösen oder politischen Ansichten sind, dass sie alphabetische Listen ihrer Familie und Freunde anlegen, deren E-Mail-Adressen und Telefonnummern auflisten, sowie hunderte Fotos von sich selbst dort einstellen würden, nebst Statusmeldungen darüber, was sie in jedem Moment machen“

,sagte CIA-Vizepräsident Christopher Sartinsky. „Für die CIA ist das ein Traum, der wahr geworden ist.“ CIA-Agent Mark Zuckerberg, Codename „Overlord“ hat für seine Dienste einen Orden erhalten.

Jetzt ist das ein Satire Video denn die Argumente der Spezialisten sind einfach zu blöd und zu auffallend das es nicht wahr sein kann. Oder doch?  Was ist Facebook und sind WIR wirklich so doof und zeigen alles aus unserem Leben?

Facebook , Twitter, Whatsup und Google wissen alles über Dich. Durch die Google+ Accounts und die Verbindung zu Deinem Handy weiß Google alles über Dich und was Dich so interessiert. Die Funktion ,das wenn Du ein neues Handy benutzt und Du  nur durch einloggen auf dein Google Account alles auf den letzten Stand Deines alten Handys bringen kannst , ist erstaunlich und komfortabel aber auch beängstigend denn das geht nur da Google alles weiß was Du so mit und auf Deinem Handy machst. Telefonnummern speichert man nicht mehr auf der Simkarte oder im Telefon selber, nein im Google Account. Auch das ist sehr nützlich da , wenn man mal sein Handy verloren hat, man schnell durch erneutes einloggen auf dem neuem Handy alle Telefonnummern wieder hat. ABER dadurch das Du die Nummern auch mit verschiedenen Konten verknüpfst kann man daraus schnell und einfach herleiten mit wem DU wann , wo und vor allem worüber gesprochen hast. Durch Twitter und Facebook Accounts und Deine hoch geladenen Fotos bist Du leicht , durch das Gesichtserkennungsprogramm ( welches Dir das taggen von Personen erleichtern soll)  heraus zu finden. Man weiß wann Du mit wem wo warst und das kann man sofort mit Fotos belegen. Durch das GPS Signal und die Möglichkeit Orte in Fotos zu taggen ist es auch leicht zu sehen wohin Du gerade gehst und woher Du kommst. Außerdem bist Du immer und sofort auffindbar da das GPS Signal Deinen genauen Standort immer übermittelt. Etwas schwerer Dich zu finden wird es wenn man NUR über die Telefonmasten durch Dein normales Handysignal dich versucht zu orten.