Deine Sprachauswahl

  • English (UK)
  • Deutsch
  • Russian
  • Francais
  • PolishPL
  • Greek
  • Persian
  • ItalianIT
  • Thailand

faceblogs in

Online Statistik

  • Online Users: 0
  • Offline Users: 1,782
  • Guests: 292

-Wir brauchen Eure Unterstützung Danke

Amount:


Beliebteste Beiträge

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS FeedPinterest

Das Handbuch, der Reiseführer für Flüchtlinge "rough guide" kommt aus Deutschland

Das Handbuch für Flüchtlinge - haben  wir nach Deutschland München zurück verfolgt hier die Fakten

welcome refugees Die Meldungen zu dem Video von Sky News lauteten etwa so: "Das Buch hält Migranten außerdem explizit dazu an „auf Rechte zu pochen“ und ist vollgepackt mit Telefonnummern von Helfern, Ratschlägen, Empfehlungen, Landkarten und Tipps zu den besten Reiserouten, um ungehindert in die EU zu gelangen. Finanziert und herausgegeben wird die Publikation von der Organisation „W2EU„, eine Nichtregierungsorganisation (NGO) die zum Open-Society-Netzwerk des US-Milliardärs George Soros gehört."

Am meisten hat die deutsche Politik die Völkerwanderung ausgelöst. Mit den Aussagen von Merkel und Gabriel, "eine Obergrenze an Flüchtlingen kann und darf es nicht geben", und "wir können locker eine halbe Million über mehrere Jahre verkraften", haben diese verantwortungslosen Politiker mit zur Flutwelle beigetragen. Dann der Fund  "Rough Guide" das Handbuch für Flüchtlinge. Wir haben uns auf den Weg gemacht um das Buch zu finden und wollten wissen  woher es kommt. Unsere Recherchen führten relative schnell nach Germany München....

Neben den Aussagen von Merkel und Co. gibt es einen weiteren Grund, dieser wird von den Medien fast völlig verschwiegen und oder nicht beachtet. Es ist die "Arbeit" der sogenannten NGOs und "Freiwilligen", die den Migranten aufzeigen, wie man am besten nach Europa kommt und dort das Sozialsystem benutzen kann. So gibt es Firmen und Webseiten, die genau erklären, wie man vorgehen muss, um nach Europa zu gelangen, welche Rechte man als Asylant hat, oder um sich als solcher auszugeben, welche Hilfe in Form von Beratungsstellen es gibt, Telefonnummern die helfen und vieles mehr. Ich denke das viele dieser Firmen und NGO's ihr Geld  mit den Flüchtlingen  verdienen und gehe deshalb davon aus das nicht NUR die Hilfe aus humanitärer Akt der Grund der Hilfe ist sondern das man auch bestrebt ist seine Kosten zu decken und die notwendigen finanziellen Mittel zu bekommen. Das Thema flammte auf als ein Reiseführer für Flüchtlinge gefunden wurde und an die Öffentlichkeit gebracht wurde. Der Sender Sky News kam mit dieser Meldung:

Darauf hin folgten einige Meldungen wer dieses Handbuch herausgebracht haben könnte und wer es finanziert. Ein Name , welcher schon des öfteren im Zusammenhang mit Zerstörung , Kriegen , dem Maidan und NGO's gefallen ist, ist George Soros.  Seine Internetseite unter https://www.opensocietyfoundations.org/people/george-soros sagt folgendes:

George Soros ist der Gründer und Vorsitzender der Open Society-ein Netz von Stiftungen, Partner und Projekte in mehr als 100 Ländern. Sein Engagement für die Idee der offenen Gesellschaft, in denen Rechte respektiert werden, ist die Regierung zur Rechenschaft, und niemand hat das Monopol auf die Wahrheit macht die Open Society Foundations anders als alle anderen privaten philanthropischen Anstrengungen in der Geschichte hat.

Soros begann seine Menschenfreundlichkeit im Jahr 1979, so dass Stipendien für schwarze Südafrikaner während der Apartheid. In den 1980er Jahren half er untergraben Kommunismus im Ostblock durch Xerox-Maschinen zu verbotenen Texte zu kopieren, und die Unterstützung der kulturelle Austausch mit dem Westen.

Nach dem Fall der Berliner Mauer, schuf er Central European University, um kritisches Denken zu fördern. Er erweiterte seine Menschenliebe in die Vereinigten Staaten, Afrika und Asien, und seine Open Society Foundations haben Rechtsassistenten und Juristen unterstützt, um Tausende von Menschen, die widerrechtlich festgehalten wurden, manchmal jahrelang und ohne Rechtsbeistand vertreten.

Er unterschrieb die größte und konzertierte Anstrengung, in der Geschichte, um die Roma-Bevölkerung Europas in den Mainstream zu bringen. Die Grundlagen sind Schul- und Hochschulgebühren für Tausende von vielversprechenden Studenten, darunter junge Roma, Flüchtlinge aus bewaffneten Konflikten und Jugendlichen aus anderen Randgruppen zur Verfügung gestellt.

George Soros half bei der Gründung eines internationalen Systems, die Transparenz und Rechenschaftspflicht gegenüber den Abbau natürlicher Ressourcen Branchen, deren Praxis, geheime Auszahlungen zu lokalen Tyrannen seit Jahrzehnten betriebenen einige der weltweit schlimmsten politischen Unruhen und abscheulichsten Gewalt zu bringen. Er hat unabhängige Organisationen wie Global Witness, der International Crisis Group, der Europäischen Gesellschaft für Auswärtige Politik, und dem Institut für New Economic Thinking unterstützt.

"Mein Erfolg an den Finanzmärkten hat mir ein größeres Maß an Unabhängigkeit, als die meisten anderen Menschen gegeben", Soros hat einmal geschrieben. "Dies ermöglicht es mir, einen Stand zu kontroversen Themen zu nehmen: In der Tat, verpflichtet sie mir, dies zu tun, weil andere nicht können."

 

Das ein Milliadär das alles nicht aus nächsten Liebe tut ist ja wohl bekannt und ich gehe davon aus das auch er sicher an der Flüchtlingskrise in Europa verdient. Aber das er mit diesem Reiseführer für Flüchtlinge zu tun hat können wir vorerst nicht bestätigen , ausschließen können wir es aber auch nicht.

Wer oder was ist  denn W2EU worüber alle Artikel berichten welche als NGO dieses Handbuch herausgegeben haben soll. Schaut man im Internet nach unter www.w2eu.com  kommt man auf eine Seite die sich um Flüchtlinge kümmert die nach Belgien immigrieren wollen.  Wenn man sich informiert wer hinter dieser Seite steckt bzw. wen sie gehört findet man folgendes:

w2eu.com whoisw2eu.com whois

Die Seite ist auf www.wildwestdomains.com  gehostet und in New Jersey USA zugelassen. Schaut man sich weiter in die e-mail Adresse in den unten stehenden Fotos an, sieht man, das sie Alex Bogdanov gehört und er auch weitere Seiten betreibt, wie z.B. www.s-moda.org oder www.kuda-komu.com ,welche alle in Belgien zugelassen sind.  Somit ist zu mindestens klar warum sich Alex Bogdanov mit der Immigration der Flüchtlinge nach Belgien befasst. Was man auf der ganzen Seite nicht findet ist irgend ein Hinweis über das Handbuch oder irgendwelcher anderen Verbindungen zu George Soros. Somit scheidet diese Internetseite als Urheber aus.

who is Alex Bogdanovwho is Alex Bogdanovwho is Alex Bogdanov

Warum aber wird den Fluchtwilligen ein "Migranten-Handbuch" ausgehändigt, das vollgepackt ist mit Empfehlungen, Ratschlägen, Rechtsauskünften, Landkarten, Anlaufpunkten, Telefonnummern von Helfern, damit sie in die Europäische Union gelangen können. Sie werden sogar aufgefordert, auf ihre Rechte zu pochen, deshalb sind viele der Migranten so fordernt und aufmüpfig. Viele kennen sich besten aus mit den Vorschriften und den Dublin Regeln und wollen in Ihrem Land der Wahl registriert werden und schüchtern die "Helfer" ein. 

Deshalb haben wir weiter gesucht und folgendes gefunden. Es gibt eine weitere Seite mit gleichem Namen www.w2eu.info . Wenn man diese Seite öffnet findet man sehr viel mehr Informationen und Hilfestellung für Flüchtlinge die nach Europa wollen. Hier wurden neben vielen nützlichen Informationen auch PDF Files und Photos angeboten und wir fanden das Handbuch, welches der Sky news Reporter in der Druckversion in den Händen hielt, für Flüchtlinge in arabisch , dari und englisch. Hier das Handbuch für Flüchtlinge in english, welches  im Juni 2015 ein Update erhielt, wahrscheinlich um es zu drucken. 

handbuch für flüchtlinge seite 1handbuch für flüchtlinge seite 2handbuch für flüchtlinge seite 3handbuch für flüchtlinge seite 4

handbuch für flüchtlinge seite 5handbuch für flüchtlinge seite 6handbuch für flüchtlinge seite 7handbuch für flüchtlinge seite 8

handbuch für flüchtlinge seite 9handbuch für flüchtlinge seite 10handbuch für flüchtlinge seite 11handbuch für flüchtlinge seite 12

handbuch für flüchtlinge seite 13handbuch für flüchtlinge seite 14handbuch für flüchtlinge seite 15handbuch für flüchtlinge seite 16

handbuch für flüchtlinge seite 17handbuch für flüchtlinge seite 18handbuch für flüchtlinge seite 19handbuch für flüchtlinge seite 20

handbuch für flüchtlinge seite 21handbuch für flüchtlinge seite 22handbuch für flüchtlinge seite 23handbuch für flüchtlinge seite 24

handbuch für flüchtlinge seite 25handbuch für flüchtlinge seite 26handbuch für flüchtlinge seite 27handbuch für flüchtlinge seite 28

handbuch für flüchtlinge seite 29handbuch für flüchtlinge seite 30handbuch für flüchtlinge seite 31handbuch für flüchtlinge seite 32

handbuch für flüchtlinge seite 33handbuch für flüchtlinge seite 34handbuch für flüchtlinge seite 35handbuch für flüchtlinge seite 36

handbuch für flüchtlinge seite 37handbuch für flüchtlinge seite 38handbuch für flüchtlinge seite 39handbuch für flüchtlinge seite 40

Jetzt fragt man sich wer ist nun der oder die jenige Person oder Organisation welche diese Hinweise für Flüchtlinge erstellt hat. Schaut man sich die Seite an so sieht man schnell das die meisten Veröffentlichungen aus dem Jahre 2011 stammen und es gezielt Hinweise für Flüchtlinge sind die nach Griechenland kommen , meistens auf irgendwelchen Inseln landen , und nach Athen weiter wollen. Es wird in Einzelheiten dargestellt wie man sich entsprechend verhält und wie man wo was beantragt. Einige Informationen wurden aber 2015 ergänzt bzw. verändert da der Flüchtlingsstrom nicht mehr nur über Griechenland kommt und es auch keine 20 000 in einem Jahr sind , wie 2011 , sonder ca 10 000 pro Tag.

Es kann nicht klar festgestellt werden wer nun wirklich dieses Handbuch gedruckt hat aber wem diese Seite gehört haben wir recherchiert. Schaut man nach findet man , und das hat mich wirklich erstaunt, eine deutsche Adresse.

who is www.w2eu.info

 Es taucht der Name Bernd Kasparek in München auf und an Hand seiner eingetragenen Organisation kommt man schnell auch zu der Webseite www.bordermonitoring.eu. Wenn man sich hier umschaut findet man gleiches Thema unter dem Motto:  politiken, praktiken, ereignisse an den grenzen europas

Der gemeinnützige Verein bordermonitoring.eu e.V.wurde 2011 in München gegründet. Im Zentrum der Tätigkeiten des Vereins steht die Auseinandersetzung mit den Politiken, Praktiken und Ereignissen im europäischen Grenzregime und in den Bewegungen der Migration. Zu diesem Zweck kombiniert der Verein wissenschaftliche Forschung, bürgerschaftliches Engagement, kritische Öffentlichkeitsarbeit und konkrete Unterstützung für Flüchtlinge und MigrantInnen. Der Verein leistet damit einen Beitrag zur Veränderung der Realität an den Grenzen und ihrer Konsequenzen für die Gesellschaften in Europa.

Wenn man jetzt schaut wem gehört diese Seite dann erfährt man  erst mal nicht viel da es eine eu domain ist aber wir haben eine neue Organisation Namens irenoshii.net gefunden und wieder den Namen Bernd Kasparek. Wir haben ebenfalls die domain irenoshii.net überprüft und folgendes erfahren, siehe rechtes Foto.

who is bordermonitoring.euwho is irenoshii.net

Die Organisation hinter irenoshii.net ist der Bayrische Flüchtlingsrat , welcher unter www.fluechtlingsrat-bayern.de zu finden ist. Dieser Flüchtlingsrat, jetzt wird es interessant,wird von den Organisationen  Pro Asyl  und UNO - Flüchtlingshilfe unterstützt. Es ist davon auszugehen das Gelder durch eine oder beide Organisationen benutzt wurden das Handbuch zu drucken.

Es gibt eine weitere Seite mit gleichem Namen www.w2eu.net  ebenfalls kümmert sich diese Seite um Flüchtlinge und das Problem mit den Grenzen in Europa. Inhaber dieser Seite ist ebenfalls Bern Kasparek mit der Organisation Bayrischer Flüchtlingsrat. 

who is www.w2eu.net

 Wer ist jetzt Bernd Kasparek? Er ist ein Flüchtlingsaktivist welcher sich um die Belange der Flüchtlinge und deren Sicherheit kümmert. Wir fanden ein Interview aus dem Jahre 2011 welches Du hier jetzt findest. Interessant ist das die Probleme und auch Umstände in den Flüchtlingsunterkünften in Bayern bereits 2011 die selben Probleme aufwiesen wie wir sie im Jahre 2015,mit vielen 10 000 Flüchtlingen mehr, haben.

In den ganzen Jahren hat man, so wie es sich anhört, einfach das Problem ignoriert und hat jetzt das große Erwachen. Es sind schon lange die Menschen aus nah Ost zu uns unterwegs nach Europa und auch nach Deutschland aber die Lawine wurde jetzt erst so richtig los getreten. Wir können immer noch nicht mit Sicherheit sagen wer nun das Handbuch für Flüchtlinge gedruckt hat. Aber es ist davon auszugehen, das es unter der Leitung von Bernd Kasparek  , eventuell mit finanziellen Mitteln von der Bayrischen Flüchtlingshilfe und oder Pro Asyl und oder UNO-Flüchtlingshilfe, gedruckt und herausgebracht wurde.  Mein Fazit ist das die Bundesregierung in all den Jahren versäumt hat, und es total unterschätzt hat was eine Flüchtlingswelle aus nah Ost verursacht, sich darauf vorzubereiten um im Ernstfall besser vorbereitet zu sein. Die Chaotischen Zustände sind ja zu 50 % weil die deutschen Behörden die sich mit der Registrierung beschäftigen ,arbeiten wie zur Steinzeit und viele Systeme und Arbeitsvorgänge einfach nicht koordiniert ablaufen, so das viele Dinge zweimal gemacht werden müssen.

Ich bin für die Flüchtlingshilfe und ich bin  absolut dafür den Menschen , die durch unser Handeln , durch Kriege und Zerstörung alles verloren haben , zu helfen und ihnen Unterkunft und Lebensmittel zu Verfügung zu stellen. Ich bin aber auch für eine richtige Aufklärung der Flüchtlinge das es nicht zu einer Massenflucht kommt da ein falsches Bild entsteht und die Flüchtlinge denken in Deutschland ist alles easy und leicht zu haben , so das sich jetzt viele aus den Flüchtlingslagern in der Türkei auch noch auf den Weg machen weil es hier besser als dort ist.

ICH BIN ABER HAUPTSÄCHLICH DAFÜR ALLE KRIEGE ZU BEENDEN DAMIT WIR ERST GAR KEINE FLÜCHTLINGE HABEN !!!  DAS IST UNSERE AUFGABE!!! HILFE VOR ORT UND BEENDIGUNG ALLER KAMPFHANDLUNGEN!!!!