Deine Sprachauswahl

  • English (UK)
  • Deutsch
  • Russian
  • Francais
  • PolishPL
  • Greek
  • Persian
  • ItalianIT
  • Thailand

faceblogs in

Online Statistik

  • Online Users: 0
  • Offline Users: 1,783
  • Guests: 360

-Wir brauchen Eure Unterstützung Danke

Amount:


Beliebteste Beiträge

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS FeedPinterest

WM 2014 - FIFA-Cup vom Wasser weggespült?

Heftige Regenfälle haben in vielen Städten Brasiliens zu Überschwemmungen geführt - auch WM-Austragungsorte sind betroffen. Mindestens 13 Menschen starben.

WM 2014- Brasilien-Rio de Janeiro - Von wegen Sonne und blauer Himmel: In den vergangenen Tagen ist es in Brasilienteils zu heftigen Unwettern

Hochwasser in Brasilianischen Städten....auch WM Städte betroffengekommen. In den südlichen Bundesstaaten Paraná und Santa Catarina erhöhte sich die Zahl der Todesopfer auf 13, wie der Zivilschutz am Freitag mitteilte. Elf Menschen starben demnach allein in Paranás Hauptstadt Curitiba. Dort finden insgesamt vier WM-Spiele statt....Frage an die FIFA ...Unterstützung der Opfer durch FIFA und IHRE Milliarden von Euro die sie aus dem Land ziehen...????

 Insgesamt sind knapp 200 Städte von Überschwemmungen und Erdrutschen betroffen. In der WM-Stadt Porto Alegre im südlichsten Bundesstaat Rio Grande do Sul kam es durch den Regen zu Flugverspätungen und Staus. Die Arbeiten am Stadion Beira Rio mussten wegen des Wetters unterbrochen werden. Die Nationalmannschaft von Honduras erreichte Porto Alegre - wo sie am Sonntag auf Frankreich trifft - inmitten eines Hochwassers.

Hochwasser in Brasilianischen Städten....auch WM Städte betroffen

Im südbrasilianischen Bundesstaat Paraná sind durch Überschwemmungen elf Menschen ums Leben gekommen. Aus der Hauptstadt des Bundesstaates, Curitíba, sind fast 500 Einwohner in Sicherheit gebracht worden, teilen die Behörden mit. In der Arena Da Baixada von Curitíba sollen am 16. Juni die Fußball-WM-Begegnung Nigeria gegen Iran und eine Woche darauf das Spiel Spanien gegen Australien ausgetragen werden. Bereits am Samstag hatte teils starker Regen eingesetzt und den Fluss Iguazú anschwellen lassen. Die Iguazú-Wasserfälle im Dreiländereck von Argentinien, Brasilien und Paraguay erreichten am Montag den höchsten Wasserstand, der je verzeichnet wurde. Die Fließmenge habe 36 Mal den normalen Stand übertroffen, berichtete die Zeitung Clarín. Von den Überschwemmungen sind nach Behördenangaben eine halbe Million Menschen betroffen, etwa 33 000 mussten ihre Wohnungen verlassen. Auch Regionen Paraguays und Argentiniens sind vom Hochwasser betroffen.

Hochwasser in Brasilianischen Städten....auch WM Städte betroffenHochwasser in Brasilianischen Dörfern....auch WM Städte betroffen

In der WM-Stadt Natal im Nordosten des Landes spielten die Mannschaften aus Mexiko und Kamerun am Freitag im Dauerregen, das Fanfest mit Public Viewing wurde abgesagt. Zuvor hatten die Fluten einen Erdrutsch auf der Küstenstraße in Natal ausgelöst, fünf Autos und ein Motorrad blieben stecken. Die Straße führt zum Strand Areia Preta, an dem die WM-Quartiere von Mexiko und Kamerun liegen.

Nun werden wir ja sehen wenns um  FIFA WM CUP Liveübertragungen geht ob dann Hilfe von der FIFA kommt oder ob sie wieder alles Brasilien überlassen??