Deine Sprachauswahl

  • English (UK)
  • Deutsch
  • Russian
  • Francais
  • PolishPL
  • Greek
  • Persian
  • ItalianIT
  • Thailand

faceblogs in

Online Statistik

  • Online Users: 0
  • Offline Users: 1,782
  • Guests: 344

-Wir brauchen Eure Unterstützung Danke

Amount:


Beliebteste Beiträge

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS FeedPinterest

Glauben an die Menscheit und doch wieder verloren?

Glauben an die Menschheit  und Menschen die anderen helfen

Ein unbekannter Man in Saudi Arabien hat an seinem Haus an der Hauswand, und zwar nach außen ,einen großen Industriefridge on street outside Kühlschrank montiert. Dort legen er und sein Nachbar alle Lebensmittel, die sie selber an diesem Tage nicht verbraucht haben, für die Kinder der Stadt und Umgebung die nichts zu essen haben, rein.  Der unbekannte möchte den Kindern das betteln und die Scham ersparen nach essen fragen zu müssen. Somit entschloss er sich eben diesen Kühlschrank dort zu installieren. Ein Ehepaar in Florida gab ebenfalls Obdachlosen etwas zu essen und muss jetzt eine Strafe zahlen und haben eine Haftstrafe zu befürchten...

 Ich habe mal in Facebook eine Frage gestellt: " Würdest Du von Deinem Eigentum etwas abgeben?"  Es gab einige Antworten zur Auswahl und viele antworteten auch,ich denke spontan, mit ja.  Aber wann geht denn Hilfe los und wie weit hilft man denn anderen. Wie lange ist  jeder einzelne wirklich  bereit etwas zu geben und wie viel und vor allem wovon. Einige schrieben in den Kommentaren, meiner Frage, ja das was sie selber nicht mehr benötigen würden sie abgeben. Eine Person fügte noch eine Antwort hinzu die da hieß: " Ich habe nur das was ich selber brauche und kaufe auch nie mehr ein".  Ist das jetzt schon egoistisch, sparsam, klug, oder geizig und eben NICHT Hilfsbereit? Ich erkenne daraus das dieser Mensch nicht große Bereitschaft zeigen wird um etwas von sich zu geben, auch wenn er es noch selber brauchen würde ,um jemandem jetzt in dieser Situation zu helfen.

Ein Beispiel aus Florida.

Glaube an die Menschheit wieder ! Und dann verloren. 

Dieses (super ) Rentnerehepaar aus Florida verbringt ihre Tage mit der Versorgung der Obdachlosen. Im Durchschnitt ernähren sie etwa 100 Menschen pro Tag mit Hot Dogs , Pasta und BBQ' Hühnchen.  Problem ist nur - sie stehen immer mit einem Bein im Knast , verurteilt und drohendes Gefängnis von der Polizei für ihre Handlungen der Güte.  Offenbar denn " (Fütterung )in public" ist gegen das Gesetz . Seit wann verhaften wir Menschen die anderen zu helfen ?

Wie viele Florida Paare in ihrer Altersgruppe haben sich,wie Debbie und Chico Jimenez, in den Ruhestand niedergelassen. Aber im Gegensatz zu vielen ihrer Kollegen , sie sind nicht daran interessiert,  ihre goldenen Jahre zurück treten am Strand zu verbringen.

Das Paar will ihre Zeit und Ressourcen für die Verorgung , die Obdachlosen verbringen , einen Pensionsplan , der die Polizei zum Squash bestimmt.couple feed homles

Die Jimenezes haben einen Laden , in dem sie jeden Mittwoch auf  der Manatee Insel in Daytona Beach, Florida,  Hot Dogs, Hähnchen, Pasta-Salat und andere Lebensmittel an etwa 100 Obdachlose verteilen . Das Austeilen der Mahlzeiten ist nur eine Hilfe aus eigenen Mitteln,die die beiden gegründet haben. Die Hilfe ist freiwillig und das  verbreiten der Lebensmittel erfolgt ohne ein Wort zu sagen oder etwas zu wollen , nur um  den Menschen zu helfen , die in Armut leben .

Aber am Mittwoch, sagte den Jimenezes die Polizei , dass ohne Vorwarnung, sie und vier andere Freiwillige von der Polizei  ermahnt worden sind , sowie dass sie ins Gefängnis geworfen werden, wenn sie ihr Programm fortsetzen.

Jeder der sechs wurde zu  373 $ Geldstrafe und zu 10 Tagen Haft verurteilt. Entweder sie zahlen oder gehen vor Gericht . Sie gingen zu NBC Nachrichten.

"Wir werden vor Gericht  gehen", Debbie Jimenez , 52, ein ehemaliger Auto-Teile -Shop Manager, sagte zu NBC News . "Die Polizei mag es nicht wenn wir anderen Lebensmittel geben . Aber wie können wir wegsehen wenn andere Hunger haben und unsere Hilfe brauchen? Können wir nicht!!"

Die Polizei sagt jedoch, es gibt noch mehr zu der Geschichte.

Daytona Beach Polizeichef Mike Chitwood sagte NBC , dass das Paar gewarnt worden war , und die Einheimischen haben über die Obdachlosen beschwert wegen Stuhlgang und  Wasserlassen in den Park.

"Wir haben es immer durchgesetzt ", sagte Chitwood WFTV der Konsistenz der Kraft in der Durchsetzung von Gesetzen gegen Fütterung in der Öffentlichkeit.  "Das war so groß, es wurde auf YouTube veröffentlicht , wurde es wirklich zur Kenntnis gebracht , dass , hey , sind die Dinge wirklich außer Kontrolle am Manatee Island. "

Doch das Paar sich weigerte, ihre  Mission zu verlassen und hat sich mit Facebook  Hilfe zur  Unterstützung genommen.

Während eine Reihe von Städten sich sehr bemüht haben ,und es fast unmöglich ist ,  Obdachlose von den Straßen zu bekommen, haben einige Befürworter es geschafft, diese Bemühungen durch verbissene Petitionen vereitelt wurden.

Zurück im Jahr 2012, blockiert ein Richter Philadelphia Bürgermeister Michael Nutter  das Verbot der Versorgung Obdachloser  im öffentlichen Raum ,  berichtete der Philadelphia Inquirer . Die Entscheidung wurde , nach dem Bericht ,auf den Fersen ,zu einem feurigen Spiel . Vier Wohltätigkeitsorganisationen verklagten die Stadt nach Nutter sein Verbot ausgestellt hatte , berichtete NBC Philadelphia in der Zeit.

Columbia, SC, versucht, die Umsetzung strenger Beschränkungen für Obdachlose seit dem letzten Sommer - die sie gezwungen haben würde, zu einem Tierheim oder ins Gefängnis zu gehen - Anwälte, Stadtarbeiter und sogar Mitglieder der Polizei kämpften die Stadt , bis die Entscheidung aufgehoben wurde , berichtete die freien Zeiten .

" Obdachlosigkeit ist kein Verbrechen "  Der Polizei Chef Ruben Santiago sagte  "Wir können nicht  Menschen ,  irgendwo an einen Ort  bringen , wo die menschen  nicht sein wollen,nur um dort Obdachlos zu sein. Kann ich  nicht tun. Werde ich nicht tun."

Kommen wir zurück nach Deutschland...wann wollen WIR anfangen, jeder für sich selbst , sich zu ändern und eben nicht egoistisch zu sein???....Es geht schon damit los mal eben MIT auf die Strasse zu gehen um für andere etwas zu tun. Oder eventuell mal jemandem über die Strasse zu helfen oder einem hungrigem Menschen eine Mahlzeit zu geben. Es wird einige male weh tun da man etwas gibt was man selber , eventuell,noch gebraucht hätte. ABER genau DAS IST DER UNTERSCHIED den wir wieder lernen müssen. Ich lege Euch ein Video ans Herz. Es ist ein WERBESPOTT, das gleich voraus, aber es ist genau das wovon wir hier reden, der beste Werbespott aller Zeiten. Es zeigt das Leben in Thailand , die Menschen haben nicht viel, einige garnichts,aber dieser Mann ist bereit zu geben was er derzeit besitzt.....alles obwohl er selber eigentlich nichts hat!!!!

 So denke über DICH nach und fange an DICH selber zu verändern....DANKE!!!