Indien hat es vorgemacht wie man das Klima verbessern kann. Wann sind wir soweit?

Mit der Aktion will Indien seine Ziele im Pariser Klimaabkommen erreichen. Wenn es um das Pflanzen neuer Bäume geht, hat Indien die Nase ganz weit vorn. Im July 2017 wurden 66 Millionen Bäume gepflanzt und Undien hat seinen eigenen Weltrekord von 50 Millionen Bäumen aus 2016 übertroffen. Indien als größter Klimawandel Rekord 66 Millionen Bäume in nur 12 Stunden von 1,5 Millionen Indern gepflanztErzeuger von CO2 hat reagiert und mit den Bäumen einen positiven Klimawandel herbeigeführt und das nachhaltig ohne die Umwelt zu schädigen mit Batterie Autos die noch mehr Co2 produzieren ...

66 Millionen Bäume wurden im Akkord per Hand eingepflanzt.

Über eine Million Menschen, darunter Studenten, Hausfrauen, Arbeiter und sogar Politiker griffen zur Schaufel und stellten einen den Weltrekord auf. Indische Behörden verteilten dazu viele Millionen Setzlinge an die Helfer. Ein grünes Wunder, das diese umweltbewussten Menschen hier in freiwilliger Zusammenarbeit geschaffen haben. Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann: Innerhalb von nur zwölf Stunden haben Freiwillige Anfang Juli  mehr als 66 Millionen Bäume gepflanzt. Etwa 1,5 Millionen Menschen haben sich an der Einpflanz-Aktion im Bundesstaat Madhya Pradesh in Zentralindien beteiligt.

Rekord 66 Millionen Bäume in nur 12 Stunden für den Klimawandel von 1,5 Millionen Indern gepflanztSchon seit knapp einem Jahr ist klar, dass Indien, immerhin der drittgrößte CO2-Verursacher der Welt, enorme Anstrengungen unternehmen wird, Bäume zu pflanzen. Dazu hat die Republik umgerechnet 6,2 MRD Dollar zur Verfügung gestellt. 90% der bereitgestellten Gelder fließen demnach an die einzelnen Bundesstaaten, damit diese selbst entscheiden können, wo die Bäume gepflanzt werden sollen. Die restlichen 10% verpflanzt dann die Regierung selbst.

Mit dem Pflanzen wurde schon längst begonnen. Die Inder haben sich dazu auch ganz nette Aktionen einfallen lassen. So wurde schon im vergangenen Jahr  2016 ein neuer Weltrekord im Bäume Pflanzen aufgestellt. Innerhalb von 12 Stunden hat es ein Bundesstaat geschafft, 49,3 Mio. Bäume zu pflanzen. Nun scheint der Rekord noch einmal übertroffen worden zu sein. Stolze  66 Millionen Bäume wurden am 2. Juli 2017 innerhalb eines halben Tages gepflanzt. Der Rekord muss nur noch von der Guinness-Redaktion bestätigt werden. Aber vielleicht wartet diese auch mit der Bestätigung, man geht nämlich davon aus, dass andere Bundesstaaten versuchen werden, den Rekord zu knacken.

Die Freiwilligen pflanzten die Baumsetzlinge in 24 Gebieten entlang des Narmada-Flusses ein.  Indien will seine Waldflächen vergrößern. Hintergrund der Aktion: Indien hat im Rahmen des Pariser Klimaabkommens zugesagt, die Waldfläche Indiens aufzuforsten und bis 2030 um mehrere Millionen Hektar zu vergrößern. Die indische Regierung hat dafür ein milliardenschweres Budget zur Verfügung gestellt. Die Vergrößerung der Waldflächen soll dem Klimawandel entgegenwirken. Die Bäume nehmen CO2 auf – Wälder sind damit große Kohlenstoffspeicher. Außerdem verhindern sie, dass Böden austrocknen und sie halten den Grundwasserspiegel hoch.

Indien macht in letzter Zeit immer wieder mit neuen Umweltschutzmaßnahmen auf sich aufmerksam. Erst Anfang des Jahres hat Indiens Hauptstadt Neu Delhi alle Arten von Einwegplastik verboten.

Die Aktion erzeugte große Auswirkungen: Weltweit berichtete die Presse von dieser riesigen Umwelt-Aktion und inspirierte so manchen Hobby-Gärtner und Laien, auch bei sich in der Nähe einen Baum zu pflanzen. Der Titel „Guinness-Weltrekord“ stellt bei diesen Verdiensten nur das Sahnehäubchen dar. Von Hausfrauen über Studenten bis hin zum Regierungsangestellten half die Bevölkerung mit, um die ambitionierte Idee in die Tat umzusetzen. Neben der viel besprochenen Klimaerwärmung hat die globale Entwaldung weitere fatale Auswirkungen auf unseren Planeten: Der Lebensraum der Ureinwohner geht verloren, Wüsten breiten sich aus, die Ökosysteme geraten ins Ungleichgewicht und die sozio-ökonomischen Funktionen des Waldes für den Menschen gehen verloren.

Wir verlieren die grünen Lungen unseres Planeten! Laut Wikipedia „verringert sich die Waldfläche weltweit um jährlich etwa 13 Millionen Hektar, also 130.000 km².“ Wenn das so weitergeht, bleiben die dystopischen Science Fiction Filme nicht nur Fiktion.

Wir appellieren an euch: Werdet aktiv! Pflanzt selbst in eurem Garten, schließt euch lokalen Wiederaufforstungs- oder Urban Gardening Projekten an und informiert eure Mitmenschen. Neben dem, was ihr für den Planeten tut, ist der direkte Kontakt mit Pflanzen unglaublich erüllend und erdend. Eine Win/Win-Situation für Mensch und Planeten.

Um an Veränderungen zu glauben, brauchen Menschen positive Beispiele. Genau deswegen ist es so wichtig, dass ihr Nachrichten wie diese im Freundeskreis und in sozialen Netzwerken teilt und weiterverbreitet.

Quelle: https://www.iflscience.com/environment/india-just-planted-66-million-trees-in-12-hours/

Quelle: https://www.horizonworld.de/indischer-bundesstaat-pflanzt-66-millionen-baeume-in-12-stunden/

Quelle: https://www.globalcitizen.org/de/content/india-uttar-pradesh-tree-planting-world-record/

Top 25 Artikel